Ein Bild, das Person, Menschliches Gesicht, draußen, Lächeln enthält. Automatisch generierte Beschreibung

Euro Masters Regatta in München, 27.07.-30.07.2023

Am Wochenende nach der Bayerischen Meisterschaft und teilweise zeitgleich mit unserer 125-Jahr-Feier fand in München die Euro-Masters Ruder-Regatta statt. Die Regatta war sehr gut besucht, insbesondere da eine Teilnahme an der World-Masters-Regatta, die dieses Jahr in Südafrika stattfindet, sehr aufwändig ist. Bei der Euro-Masters Regatta traten Frauen und Männer aus 41 Ländern im Alter von 27 – 97 (!) Jahren in verschiedenen Altersklassen auf der Olympia-Regattaanlage von 1972 über 1000 Metern auf 6 Bahnen gegeneinander an.

Von Donnerstag bis Samstag gingen reine Frauen- bzw. Männer-Mannschaften an den Start, dabei auch einige Sportlerinnen und Sportler vom Ruder-Club Aschaffenburg.

Erfolgreichste Teilnehmerin war Carola Bösinger mit drei Siegen und einem zweiten Platz. Die Siege errang sie im Achter in drei Altersklassen – C (Mindestdurchschnittsalter, MDA 43 Jahre), D (MDA 50 Jahre) und E (MDA 55 Jahre) in verschiedenen Renngemeinschaften. Mit ihren Partnerinnen Sybille Roller und Katrin Martin aus Offenbach und Scarlett Gelleszun trat sie noch im Doppelvierer der Altersklasse C an. Hier lag das Team bei 700 Metern mit knapp zwei Längen in Führung, als sie durch einen technischen Fehler zum Stand kamen. Diese Schwäche nutzte das an zweiter Stelle liegende internationale Team, um sich nach vorne zu schieben. Unsere Mannschaft konterte zwar mit einem fulminanten Endspurt, unterlag am Ende jedoch denkbar knapp mit einer halben Sekunde Rückstand.

Zwei zweite Plätze errang Philipp Valenta. Im Leichtgewichts-Einer der Altersklasse C war er von 13 Ruderern der zweitschnellste hinter einem Italiener und mit seiner Leistung vollends zufrieden. Mit Alexander Keller vom Marbacher Ruderverein ging er im Doppelzweier der Altersklasse C an den Start und wurde mit einem sehr guten Endspurt zweiter hinter einem Berliner Boot.

Im Männer Doppelvierer der Altersklasse D startete Philipp Valenta außerdem mit Andreas Stegmann, Felix Stange und Dirk Jenny. Hier lagen sie lange an zweiter Position hinter einem Frankfurter Boot, mussten sich im Endspurt aber der Mannschaft aus Magdeburg beugen. Das Ergebnis war ein dritter Platz vor Booten aus Frankreich und Irland.

In einem reinen Aschaffenburger Boot startet Carola Bösinger mit Gesa Kirsch, Sina Stange und Hannah Schwind im Masters-Frauen Doppelvierer der Altersklasse B (MDA 36 Jahre). Hier erlangten sie einen respektablen vierten Platz.

Am Samstag wurde die Regatta wegen mehrerer Gewitter zuerst mehrfach unterbrochen und anschließend abgebrochen. Dadurch entging Carola Bösinger die Chance auf eine weitere Medaille im Frauen Doppelvierer der Altersklasse D.

Der Frauen-Achter der Altersklasse F (MDA 60 Jahre) mit Gesa Kirsch wurde auf den nächsten Tag verschoben. Das Team erkämpfte einen zweiten Platz hinter einer starken internationalen Renngemeinschaft.

Insgesamt errangen die Aschaffenburgerinnen und Aschaffenburger drei erste, vier zweite und einen dritten Rang.

Ein Bild, das Sport, draußen, Person, Paddel enthält.

Automatisch generierte Beschreibung
Ein Bild, das Person, Menschliches Gesicht, draußen, Lächeln enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Carola Bösinger (links im Bild) nach dem Sieg im D-Achter

Bericht: Carola Bösinger & Gesa Kirsch

Fotos: Andreas Stegmann

Veröffentlicht in Uncategorized.